E-Voting

Wahlen in Vereinen, Unternehmen oder im politischen Umfeld finden heute noch fast überwiegend auf die klassische Art statt – mit Stimmzettel/Stimmkarte und Auszählung von Hand.

Dieses Verfahren benötigt Zeit und ist nicht sicher vor nachträglichen Beeinflussungen: Stimmzettel können verloren gehen, die Ergebnisse können durch Fehler bei der Auszählung verfälscht werden.

Rechts- und manipulationssicher

Mit Vopin.io – eVoting haben wir eine webbasierte Software entwickelt, die rechts- und manipulationssichere Wahlen mit dem Smartphone erlaubt. Aufgrund des Einsatzes von Verschlüsselungsmechanismen und Kryptographie ist eine Verfälschung der Ergebnisse nahezu unmöglich.

Jedes wahlberechtigte Mitglied erhält einen eindeutigen Token, der zur Wahl berechtigt. Die persönlichen Daten des Wählers sind eindeutig und dauerhaft von den Wahlvorgängen getrennt. Zu keiner Zeit lässt sich das Wahlverhalten einer Person nachvollziehen.

Die Wahlregeln finden sich bereits in einem vordefinierten Smart Contract, der zur Wahl herangezogen wird. Dieser kann verschiedene Komplexitäten von unterschiedlichen Wahlen widerspiegeln, wie bspw. eine Geschlechter-Quote an Vorstandsmitgliedern.

Wahlergebnis steht schnell fest

Alle Schritte der Wahl sind nachvollziehbar und dokumentiert. Das Wahlergebnis steht unmittelbar nach Abgabe der letzten Stimme zur Verfügung. Mit Vopin.io – smart voting werden Wahlen aller Art schnell, rechtssicher sowie orts- und zeitunabhängig abgehalten.

Vopin.io: E-Voting in sechs einfachen Schritten

  • Vor der eigentlichen Wahl müssen die Wahlregeln im System hinterlegt werden. Wie viele Wahlgänge gibt es? Sind Quotenregeln zu beachten? Welche Folgerungen (z.B. weitere Wahlgänge) ergeben sich aus dem Wahlergebnis?

    Vopin.io hat bereits viele vorgegebene Auswahlmöglichkeiten integriert, die Sie die Wahl mühelos nach Ihren Erfordernissen zusammen stellen lassen. Auf Wunsch sind auch individuelle Lösungen möglich. Kontaktieren Sie uns einfach.

  • Als Wahlausrichter können Sie nun die sich zur Wahl stellenden Kandidaten einladen. Vopin.io stellt flexible Felder zur Verfügung, damit die Kandidaten ihre persönlichen Profile einrichten können. Eine Kandidatur ist auch kurzfristig möglich.

    Fotos, persönliche Informationen und das Wahlprogramm, sind nur einige Beispiele für ein aussagekräftiges Profil. Optional können Sie als Veranstalter die Eingaben prüfen und anschließend freigeben.

  • Nach der Öffnung des Wahllokals haben Wähler, Beobachter und andere Personen, denen Sie den Zugang gewähren, die Möglichkeit, sich über die zur Wahl stehenden Kandidaten und die Wahlregeln zu informieren. Diese Zeit der Kandidatenpräsentation ist sozusagen der virtuelle Wahlkampf.

  • Unsere Software erstellt nun geheime Einladungscodes für alle Wahlberechtigten, die unter Verwendung kryptographischer Merkmale einmalig erzeugt werden und hinreichend Sicherheit bieten, um nicht erraten zu werden.

    Diese Einladungscodes werden anschließend dem Wahlausrichter zur Verfügung gestellt. Ihnen als Wahlausrichter obliegt die Verteilung der Tokens an die Wahlberechtigten.

    Jeder Wahlberechtigte kann nun mit diesem Einladungscode einen geheimen Wahltoken von Vopin.io anfordern, der ihn oder sie zur Teilnahme an der Wahl/den Wahlen berechtigt. Auch dieser Token wird unter Verwendung kryptographischer Merkmale einmalig erzeugt und bietet hinreichend Sicherheit, um nicht erraten zu werden.

    Vopin.io ist es dadurch zu keinem Zeitpunkt möglich, eine Verbindung zwischen Wähler und Wahlverhalten herzustellen. Und Sie als Wahlausrichter haben zu keinem Zeitpunkt Einsicht in die Information, mit welchem Einladungscode wie abgestimmt wurde.

    Jeder Wähler kann nach der Stimmabgabe jederzeit sein Wahlverhalten abfragen.

    Sämtliche Kommunikation zwischen Vopin.io, dem Wahlausrichter und dem Wähler findet verschlüsselt statt.

  • Nun können Sie den Wahlvorgang freischalten. Das kann automatisch oder manuell erfolgen. Ganz gleich, ob Stunden, Tage oder Wochen – Sie entscheiden, wie lange gewählt werden darf.

    Die Wahlberechtigten authentifizieren sich durch Eingabe des individuellen und unverwechselbaren Wahltokens zur Teilnahme. Wenn Sie mehrere Wahlen oder Wahlvorgänge anbieten, ermöglicht die Konfiguration des Tokens, dass der Wähler keine weiteren Tokens benötigt.

    Nun können die durch den Token authentifizierten Wahlberechtigen wählen.

    Die Wahl ist beendet, wenn entweder alle Tokens abgestimmt haben oder erfolgt durch von Ihnen festgelegten Fristablauf.

    Das Wahlergebnis steht unmittelbar nach Beendigung der Wahl fest.

    Folgen aus dem Ergebnis weitere Wahlvorgänge (z.B. Stichwahlen, Präsidiumswahlen, etc.), sind diese unmittelbar möglich, da sie bereits vor der Wahl im System konfiguriert wurden (siehe Schritt 1.)

  • Das System erstellt eine Dokumentation aller wahlrelevanten Inhalte, die ggf. beim Vereinsregister/Gericht vorgelegt werden können und als Nachweis einer ordnungsgemäßen Wahl dienen.

Sie haben noch Fragen oder möchte mehr Details über unser e-Voting-System erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.